Montag, 11. November 2013

Und weil's so schön war


Emma mit passendem Haarband

gleich noch ne Emma hinterher. Diesmal hat Töchterchen sich Sternenjersey und Punktejersey ausgesucht. Ein passendes Haarband war auch noch drin.



Schnitt: Emma von Schnittreif
 
So wie es ausschaut ist der Nähvirus übergesprungen auf die nächste Generation. Ich höre nur noch Nähmaschine zuhause.
Sie hat von Oma eine Tasche aus Filz zum Selbernähen geschenkt bekommen, die haben wir angefangen aber da war schon zu hören, dass von der Hand nähen ja langweilig ist. Sie will lieber mit der Nähmaschine nähen ….. tja was soll ich sagen, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Finde es ja selber grausig per Hand zu nähen ;-)
Den gesamten Samstag war jedes 2. Wort ‚“Nähmaschine“.
 Wo soll ich dann nähen? In meinem Zimmer oder hier am Esstisch?
Ich nehme auch eine Maschine mit Display. Aaaa ja……(wo war gleich der Dukatenscheißer).
Hat MEINE Nähmaschine dann auch ein Fußdingsda? Darf ich Dein Garn benutzen?
Ich brauche dann auch ein Mäppchen und da sind dann meine Nähsachen drin.


Mitschnitt eines kurzen Gesprächs (die Betonung liegt auf EINES und KURZEN…Anmerk. d. Redaktion):
Was machst Du da gerade? (intensiver Körperkontakt, während Mutti versucht das Bündchen leicht gedehnt, mit so wenig Stecknadeln wie möglich und trotzdem gerade mit der Ovi ans Shirt zu bringen und dabei noch ein Auge auf die Anleitung hat)…Hmpf…..Was?!....ich nähe jetzt das Bündchen an…. Wann kann ich was nähen??....Danach….Wann ist das?.....§$%&$§““….Du nähst das Haarband…..ECHT!??! (Kreisch)….
War dann im Nachhinein keine gute Idee, da das Haarband ja am Ende ein ganz schönes Gefriemel ist, das hat dann doch wieder Mutti genäht (natürlich mit dem Atem des Kindes am rechten Ohr).
Dafür haben wir dann ein Kissen für die Puppe genäht. Zuschneiden und Appli aufbügeln durfte dann aber auch Mutti machen, während Prinzessin vor der Nähmaschine thronte und auf das Anreichen der Nähsachen gewartet hat.


Herzkissen


Das Kissen wurde dann Stunden später stolz an die beste Freundin verschenkt, die eine richtige Puppenmutti ist und sich sehr für ihre Lieblingspuppe gefreut hat, die endlich den Kopf beim schlafen nicht mehr so tief hat…. J
Also liebes Christkind, Du weißt Bescheid…..und die Emma fliegt weiter zu Meitlisache.
Grüße aus dem mobilen Nähzimmer und Achtung vor dem gefährlichen Nähvirus!
Eure Sylvia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich jedesmal ganz doll und bin super stolz!
♥ liche Grüße
Sylvia