Dienstag, 11. November 2014

Mal was Anderes...

Kennt Ihr das auch? Da surft man auf seinen Lieblingsblogs und entdeckt da wieder einen weiteren interessanten Blog und da wieder einen und immer weiter – die Stunden vorm PC vergehen wie im Flug und manchmal entdeckt man was, was sofort ganz nach oben auf die To-Do-Liste springt. 

Lotion Bars in Herzchen Form
Wie hier auf Kreativfieber, eine Anleitung für Lotion Bars. Das sind feste Stücke, wie Seife, die dann auf der Haut schmelzen.

Kurz die Zutatenliste und Anleitung gecheckt und am nächsten Tag schon ins Reformhaus gedüst und alles zusammengesucht. 
Die liebe Jutta von Kreativfieber gibt aber auch in ihrem Post an wo sie was gekauft hat (Das finde ich übrigens super!  Vielen Dank an dieser Stelle). 

Ich habe Aloe Vera Öl statt Jojoba Öl genommen und mit Zitronenöl das Orangenöl ersetzt.
Und so entstanden in der heimischen Küche die ersten selbstgemachten Lotion Bars und das ging ratzifatzi.


Nicht ganz so ratzifatzi ging die Verpackung. Ich fand das mit dem Backpapier ja nicht nur sinnvoll (da es fettabweisend ist) sondern auch echt schick.
In den nächsten Stunden hat sich die Gesinnung dann gewandelt, als ich mit Tesafilm- und Washitape-Fitzeln an den Fingern versucht habe das Backpapier in die gewünschte Form zu bringen. Ich gebe es zu, ich bin da einfach nicht geduldig genug. Aus Erfahrung kann ich jetzt sagen, Backpapier ist nicht nur fettabweisend sondern auch kleberabweisend und durchaus resistent irgendwelche Formen anzunehmen.  Da fiel mein gestresster Blick auf die Nähmaschine und ich dachte mir, na warum denn nicht und flux wurden die Teile zusammen genäht. Die Kommentare meiner Familie möchte ich an der Stelle nicht weitergeben aber bisher haben sie noch nicht die Männer in den weißen Kitteln geholt - obwohl ich in ihren Blicken durchaus die Botschaft lesen konnte.


Hauptsache die Herzchen sind nun verpackt, nicht wahr.

Einen Aufkleber habe ich mir nach dem vorangegangen Fiasko gespart und lieber ein Pappetikett angeknotet. Auf die Rückseite noch fix die Inhaltsstoffe geschrieben und auf die Vorderseite einen Gruß gestempelt und schon sind die kleinen Handschmeichler fertig und warten auf ihre zukünftigen Besitzer.


















Danke an Kreativfieber, ich habe schon die nächste DIY Anleitung bei Euch im Auge :-) und weil es so schön passt, hüpfe ich mal rüber zum Creadienstag - mit zarten, angenehm duftenden Fingerchen.

Grüße aus dem mobilen Nähzimmer,
Eure Sylvia

Kommentare:

  1. Oh Sylvia, wie genial ist das denn. Ach ja so eine Bloghopperei kann sich immer bezahlt machen. Danke für's Teilen und sicher sind die für die engsten Freunde, oder?? ;-)
    LG Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Miri, DANKE :-) - und jetzt vergiss ganz schnell was Du gesehen hast *lach*.
      LG, Sylvia

      Löschen
  2. So schön, ich war gestern schon hin und weg. Schaffe es aber erst jetzt auch endlich meinen Kommentar abzugeben. Hihi und da wundere ich mich jetzt auch nicht mehr, dass Du Dich immer so rar machst. Kein Wunder, Du bist ja nach unserem Überfall letzte Woche direkt in die Wichtelwerkstatt gewechselt;-))

    Knutscher Michi

    AntwortenLöschen
  3. Ja, bin schon voll im Wichtelstress. Konnte dem Rezept einfach nicht widerstehen ;-)
    Bussi Sylvia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich jedesmal ganz doll und bin super stolz!
♥ liche Grüße
Sylvia