Dienstag, 14. Oktober 2014

Ein Kleid und viele Erkenntnisse




Nachdem ich mehrere Aufträge aus dem Bekanntenkreis „abgearbeitet“ habe und jedes Mal das Lieblingsmädchen die Frage stellte: Ist das für mich?? um dann nach Verneinung schmollend abzuziehen, gibt es jetzt mal wieder ein Kleid. Für den Winter haben wir nicht viele Kleider und Röcke, deshalb kam der Schnitt von Lillesol & Pelle genau richtig und diese amerikanischen Ausschnitte fand ich schon bei den Babysachen so cool  (damals....).
Wenn Ihr aber denkt, die ganze Sache wurde vom Lieblingsmädchen mit Begeisterung verfolgt: Fehlanzeige!
 
Ich find an zu zuschneiden - ok, sie denkt bestimmt das ist wieder nicht für sie und fragt nicht - dann nähen bis die Nadeln glühen. Kind sitzt am gleichen Tisch und schaut am PC bei Kika nach dem Haustiercamp……..oje mir schwant schlimmes…und siehe da nach ausführlichen Plänen zum Hamster (inkl. Namensvorschläge beider Geschlechter und Farbauswahl) will Kind jetzt Mäuse, eine schwarz und eine weiß, die Namen stehen auch schon auf dem Pamphlet, dass ich vorgehalten bekomme - aber gut das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.

...und bequem genug für alles was Lieblingsmädchen Spaß macht ist es allemahl...
Als ich also alles zusammen genäht hatte und nur noch die Säume gefehlt haben, wagte ich einen Vorstoß.

Mama: Schau mal, könntest Du das mal kurz überziehen, ich muss
          wegen der Länge schauen.
Kind:   Jetzt?! Gesichtsausdruck einer sauren Gurke.
Mama: Jaaaaaa . Gedachter Teil: Wann denn sonst oder soll ich jetzt die
          nächsten Stunden hier mitten im Raum den Baum machen??
          Das Shirt müsstest Du ausziehen, die Hose kannst Du ja anlassen *flöt*
Kind:   Hmpf. Gesichtsausdruck nähert sich sauerer Zitrone.

Anmerk. d.Red. : Wie kann ich es aber auch wagen! Echt jetzt!
                              
Kind zieht Kleid über Kopf … fertig (also richtig fertig, da wurde noch nicht mal runtergezogen und die Wurst hing in der Hüfte)… in dem Moment fand ich die Idee des amerikanischen Ausschnitts nicht mehr ganz so witzig, weil der doch ein paar diverser kleiner Korrekturen bedarf nach dem anziehen. So zum Beispiel die Vorderseite  und Rückseite kurz „entknüllen“ und gerade rücken. Auch war beim Knien auf der Bank nicht ganz zu erkennen, ob denn die Länge stimmt.

Mama: Ähh, aufstehen müsstest Du schon….
Kind:   Ohne Worte nur mit Blick: 12 Uhr Mittags kurz vorm Duell oder
          zitronensaurer Gurke Essiggesicht
Mama: Ärmel sind ok, schau doch mal im Spiegel, ob die Länge passt.
Kind:   Stapft durch den Flur, schaut ½ Sekunde in den Spiegel: Ja
          zieht im zurücklaufen Kleid wieder übern Kopf
Mama: Nimmt brodelnd Kleid entgegen und fragt sich warum sie nicht was
              Schönes für sich selbst genäht hat.

Eine Stunde später nach dem Abendessen. Mama hat ein Aufbügelblümchen gefunden und aufs Kleid gebügelt.

Kind:  MAAMAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA *quietsch*. Oh wie 
         schön, Du bist die Allerbeste…kann ich das morgen gleich anziehen??

Und Mama fragt sich, lag es jetzt nur am Aufbügelblümchen oder war es die Nahrungszufuhr?? 
Egal, sie hat das Kleid gleich am nächsten Morgen angezogen, das ist alles was zählt und Mama hat schon wieder einen neuen Schnitt im Blick - fürs Kind natürlich…. *grins*

Herbstliche Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia 

PS: Und wie ich gerade so merke, habe ich weder das Aufbügelblümchen noch den Ausschnitt richtig fotografiert, hups, wird nachgereicht versprochen. Das Kleid ist nämlich schon wieder in der Wäsche ..... ;-)












































Schnitt: Kleid mit amerikanischem Ausschnitt von Lillesol & Pelle
Stoff: aus dem Bastel-Kreativ-Laden in Hofheim
Aufbügelvelour: Peppauf

Kommentare:

  1. Ohh wie gut es tut zu lesen, dass es überall das gleiche ist... :-)

    Aber ein tolles Kleid aus einem tollen Stoff...


    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, danke :-) Ich bin auch immer erleichtert, dass ich nicht alleine bin. Auf den meisten Blogs sehen die Kinder so glücklich aus, dass ich mich schon frage was ich falsch mache, hihi.
      LG, Sylvia

      Löschen
    2. Liebe Sylvia,
      ich kann mir den Werdegang der Geschichte gerade bildlich vorstellen.
      Aber was für ein schönes Kleid!!! Toll dass Isabel so eine talentierte Mami hat, was das Nähen angeht. Was steht als nächstes auf der To-Do-Liste??
      LG Miri

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich jedesmal ganz doll und bin super stolz!
♥ liche Grüße
Sylvia